FASHION, BEAUTY AND CULTURE ON KITTENHEELS
READING

One Play Wonder

One Play Wonder

Catlady Pheline steht mit Kopfhörern vor einer mit Graffitti besprühten Wand und hört Musik von einer Playlist.

Heute feiern wir eine musikalische Premiere bei Fou de Pheline: Ich kredenze Euch eine Playlist von einem echten Musikfeinschmäcker: Fred Peters hat sich mit Shazam zusammen getan, um Euch seine Top 12 One Play Wonder zu servieren.

Wir kennen uns von meinen Wellness-und Casinobesuchen in Baden-Baden, der grünen Hölle wie Frederik den beschaulichen Kurort gerne und liebevoll schimpft. Dort kümmert er sich zusammen mit seiner Frau Micky um die musikalische Früherziehung von 2 Kindern. Hauptberuflich ist er mal vor, mal hinter Mikrofon oder Kamera zu hören bzw. zu sehen. Schon immer haben es ihm dabei die besonderen Formate angetan. Fred war viele Jahre beim Radiosender DASDING vom Südwestrundfunk eine der lautesten Stimmen. Als TV-Moderator von Reload hat er bei EinsPlus Popkultur propagiert und nach wie vor gilt: Kein Festival ohne Fred! Obwohl er Hunde lieber mag als Katzen, ist er sonst ein angenehmer Mensch und, türlich, ein Musik-Gernehörer und -Weiterempfehler. In den 90ern war er übrigens schon als Kassettenjunge am Start. Bei der Expertise darf man auf die kommende, digitale Playlist gespannt sein – a warm Welcome for Fred Peters!

Auf dem Foto ist ein lachender 39-jähriger Mann mit einer Baseball Cap zu sehen.

Fred Peters (39), Mixtapes-für-sein-Meedchen-Macher

F.P: Keine leichte Aufgabe, mal eben so eine Playlist zu erstellen… Denn wenn man als Mixtapes-für-sein-Meedchen-Macher eines gelernt hat: Die Musikauswahl verrät meistens mehr über einen selbst (Absichten, Träume, Selbstwahrnehmung, Wunschrealität, Stimmungen) als einem manchmal lieb ist. Da wir (Hallo Leser!) uns jetzt aber noch nicht so wirklich gut kennen, greife ich hier zu einem kleinen Trick. Die folgende Liste besteht nur aus One Play Wondern, also aus Songs, die mir beim ersten Hören irgendwo zwischen Autotür und Clubtoilette so gut gefallen haben, dass ich mittels Shazam sofort rausfinden musste, von wem sie sind, damit ich sie immer wieder hören kann. Ätsch.

© Pheline’s Foto: Julia Küchler, Kopfhörer: David Hilf

RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FASHION, BEAUTY AND CULTURE ON KITTENHEELS