FASHION, BEAUTY AND CULTURE ON KITTENHEELS
READING

Super Size Bags

Super Size Bags

Hier sieht man eine Micro Bag von Fendi.

Und es kommt doch auf die Größe an! Zumindest wenn Ihr auf der Suche nach einem neuen Taschenmodell seid. Geht es nach den Designern kann die Wahl aktuell nur auf zwei Extreme fallen – die Micro-Bag oder eine Variante in Übergröße.

„Mini oder XXl?“, lautet die einzig zugelassene Frage in Bezug auf das angesagteste Taschenformat in diesem Sommer. Resultat: Der Begleiter ist entweder extrem überdimensioniert wie bei Balenciaga oder er kommt in kleinstmöglicher Micro-Größe daher, sodass man bei Fendi, Givenchy und Valentino fast eine Lupe braucht, um ihn zu bestaunen.

Für welche Variante man sich entscheiden sollte? Ganz klar für beide! Denn die Miniaturausgabe – so schön sie ist – braucht dringend eine Back-up-bag. Bepackt mit Lippenstift samt Kreditkarte verliert die Kleine langsam, aber sicher ihr Fassungsvermögen. Ihr Gegenspieler beweist dagegen wahre Größe, sodass genau genommen der Begriff „Weekender“ ihm nicht mehr gerecht wird. Mein Vorschlag wäre „Week“, weil man aus dem super Size Exemplar locker sieben Tage leben und auf Koffer komplett verzichten kann. Außerdem beschert der Taschen-Gigant aufgrund seiner Größe wundersame Momente à la Mary Poppins, die einen gefühlt ins Bodenlose greifen lassen. Wer könnte bei so viel innerem Gestaltungsfreiraum nicht zum Sammler werden. Am besten von unzähligen kleinen Micro-Bags!

Hier sieht man Microbags von Fendi, Kara und Manu Atelier.

© Freisteller: PR über Tracdelight.com


RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FASHION, BEAUTY AND CULTURE ON KITTENHEELS