FASHION, BEAUTY AND CULTURE ON KITTENHEELS
READING

The End of the Shirt

The End of the Shirt

Das Titelbild für diesen Artikel zeigt ein roséfarbenes T-Shirt von Givenchy im Used Look, das mit Lavedel-Sträußen und -samen umgeben ist. Das Shirt ist durchlöchert, als wäre eine Horde Motten darüber her gefallen.

Neu, getragen, mit leichten Benutzungserscheinungen, vintage und zum Schluss einfach kaputt – die chronologischen Zustandsbeschreibungen für ein A-typisches Kleidungsstück werden jetzt einfach übersprungen und sofort zum zerstörerischen Finale geführt.

Der Used Look ist ein alter Hut. Besonders Denim hatte in den letzten Jahren unter dieser Modeerscheinung zu leiden. Stone washed oder mit Feilen und Bürsten bearbeitet, bis der Stoff in Fetzen hing – so beschädigt gingen und gehen die neuen Oldies über die Ladentheke. Neu sind ein paar ganz erfinderische Zerstörungsarten und diverse frische Mitglieder in der kaputten Gang. Neben Jeans finden jetzt T-Shirts, Jacken, Accessoires, Schuhe und sogar Gestricktes ein jähes Ende im extremen Used Look. Dabei sehen sie entweder so aus, als wäre eine Horde von Motten über sie hergefallen, wie bei dem T-Shirt von Givenchy, oder als hätte man sich an einem Stacheldrahtzaun oder etwas ähnlich widerspenstigem gerieben, was die Strickteile von Maison Margiela vermuten lassen. Bei Moschino ist der Auslöser für die textile Dramaturgie ein Flammeninferno, dem man nur knapp entkommen zu sein scheint. Was da so rabiat und anarchistisch daherkommt, ist in Wahrheit kunstvoll und Detail-verliebt geplant und ausgeführt. Jedes Loch, jede Laufmasche und jeder Kratzer sitzen genau da, wo sie sollen und vermitteln einen perfekten unperfekten Look. Deshalb bewerft Eure vollendeten distressed Shirts mit Lavendel, stellt die Rauchmelder an und macht einen großen Bogen um Türklinken, Klettverschlüsse und Haken. Ende gut. Alles gut.

Wie immer bin ich neugierig und möchte sehen, was Ihr aus dem Trend rausholt. Zeigt mir Eure kaputten Looks mit dem #phelineextreme. Bei Euch im Kleiderschrank ist noch alles makellos? Dann findet Ihr hier im Kreis meine liebsten „destroyten“ Stücke. Alle gehören zur Herbst/Winter 2016 Kollektion, deshalb könnt Ihr sie hier nicht mehr direkt kaufen. Schaut doch einmal hier bei meinen neueren Artikeln nach.

Dieses Bild zeigt Kleidungsstücke und Accessoires zum destroyed Trend von folgenden Marken: Iro, Yeezy, Aviù, Givenchy, Off White, R13, Unravel Project und Zoe Karssen.

© Foto: Cleo Kallianioti, Designed by Jakub Krechowicz / Stockvault, Freisteller: PR über Tracdelight.com

RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FASHION, BEAUTY AND CULTURE ON KITTENHEELS
Please Add Widget from here