FASHION, BEAUTY AND CULTURE ON KITTENHEELS
READING

That`s the way I like it

That`s the way I like it

imperfect

Ich halte nicht viel von Neujahrsvorsätzen, mit denen man sich nur selber geißelt und am Ende in einer Sackgasse landet. Ist das Bestreben allerdings, einen Weg für mehr Gelassenheit in Bezug auf die eigene Person zu finden, gehe ich diesen Pfad sofort auf allen vier Pfoten mit und propagiere weniger Perfektionismus in 2018!

Wir leben in einer Welt, die zusehends leider immer mehr Brüche bekommt. Im Gegenzug wird paradoxerweise vom eigenen ICH eine konstant tadellose Fassade abverlangt. Höchste Zeit, letzterer die Erlaubnis einzuräumen, auch mal bröckeln zu dürfen. Deshalb hoffe ich, Ihr seid alle wunderbar perfekt unperfekt in das neue Jahr gestartet und werdet wie ich versuchen, die nächsten 363 Tage viel häufiger fünf gerade sein zu lassen. Das sagt sich so leicht, mag da manch einer von Euch denken. Zu Recht! Denn aller Anfang ist bekanntlich schwer, aber gleichzeitig wohnt auch in jedem ein Zauber. Daher mein Vorschlag: Wir werfen einen Blick auf die Beautytrends für das kommende Frühjahr und den Sommer. Denn auch hier wird das Motto „Perfectly Imperfect“ beispielhaft umgesetzt, was für diese Branche keine Selbstverständlichkeit ist. Und Glitzerstaub gibt es auch zuhauf.

‚Mustergültig unsymmetrisch‘ beschreibt die Linienführung des Kajalstifts von Make up Artistin Isamaya Ffrench an den Modellen für die Fashionshow des intellektuellen Modeschöpfers Junya Watanabe charmant. Gekrakel, das an eine Kinderzeichnung erinnert, bringt es genauso auf den Punkt. Oder in diesem speziellen Fall auf den Fashion Punk – I love! Ich gebe zu, das ist für den Anfang vielleicht etwas gewagt. Aber ich bin mir sicher, setzt man den Kajal einmal so ein, fungiert er wie ein befreiender schwarzer Balsam für die oft eingezwängte Beauty-Seele.

Ein Beitrag geteilt von LIE (@liecollection_) am

Designerin Lee Chung Chung repräsentiert mit ihrem Label LIE in der Concept Korea Fashion Show im Rahmen der New Yorker Modewoche mit einer Kollektion ihr Land und lässt bei der Wahl des Make-up`s keinen Spielraum für Interpretationen: Halb geschminkter Mund und auf den Augenlidern steht in Form von aufgeklebten Lettern zu lesen: Perfectly Imperfect. Klare Botschaft. Danke, Lee und 해피 뉴 이어 (haepi nyu ieo)!

Die nächste Kämpferin wider den perfekten Look ist die Make-up-Künstlerin Romy Soleimani, die sich auf ihrem Instagram Account @romyglow folgendermaßen beschreibt:
Mama. Wife. Lover. Friend. Peaceful Warrior – meow, wie sympathisch! Bei der Show von Designerin Rachel Comey in NY erinnert der von ihr gestaltete Lidschatten an spielerisch aufgetragene, blaue Fingerfarbe.

Am Ende darf natürlich der oben erwähnte Zauber nicht fehlen. Lasst es in diesem Jahr auf Euren Gesichtern glitzern. Farbton, Ort, Form und Menge des Glitters sind einzig und allein Eure Entscheidung. Macht, wonach Euch der Sinn steht und versucht, Euch von gesellschaftlichen Zwängen und der Meinung anderer zu befreien. Es muss nicht immer alles perfekt werden. Und das gilt nicht nur für das Make-up…In diesem Sinne: Ich freu mich auf den phelinen Weg mit Euch in 2018!


RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FASHION, BEAUTY AND CULTURE ON KITTENHEELS
Please Add Widget from here