FASHION, BEAUTY AND CULTURE ON KITTENHEELS
READING

Die verleihen Flügel

Die verleihen Flügel

Auf der animierten Illustration fliegt ein High Heel mit Flügeln am Himmel an Wolken vorbei.

In einer Zeit, in der gefühlt immer höhere Mauern in den Köpfen der Gesellschaft entstehen und banale Alltagssituationen einen ständig auf den Boden der Tatsachen zurückholen, wünsche ich mir manchmal – Hand auf’s feline Herz – einfach davonfliegen zu können. Über den Wolken soll die Freiheit bekanntlich grenzenlos sein und ganz sicher ist sie das in der Mode. Denn kein Trend beflügelt uns in der kommenden Frühjahr-/Sommersaison mehr als mit Federn geschmücktes Schuhwerk.

Kaum ein anderer Heel verkörpert so viel Eleganz, Erotik und Opulenz. Bereits Filmdiven wie Liz Taylor und Marilyn Monroe kokettierten in den 40er und 50er Jahren in federbeflaumten Pantoletten auf den großen Kinoleinwänden dieser Welt. Dass sich die aktuellen Modemacher und Schuhdesigner der oben genannten Attribute nur zu gern bedienen, beweisen die zahlreichen Variationen, in denen 2018 die gefiederten Schuhe zu einem neuen Höhenflug ansetzen. Egal, ob Gänse-, Straußen- oder Marabufedern, die Schuh-Modelle der Stunde kommen so individuell wie die verschiedenen Vogelarten daher. Warum also nicht gleich beschwingt damit durchstarten! Und wer glaubt, dieser Trend sei nur etwas für modische Überflieger oder gar untragbar, der irrt. Denn auch bei dem Drama-Grad lassen die gefiederten Werke viel Luft nach oben und unten. Maria Grazia Chiuri hat für ihre Dior Cruise Kollektion schlichte, schwarze Slingbacks kreiert, die durch ihren skulpturalen Absatz und das mit Federn besetzte Fersenband seiner Trägerin den Va-Va-Voom Effekt bescheren.

Für diejenigen unter uns, die schon immer einmal in den Heels von Marilyn Monroe stecken wollten, bietet Schuhpapst Gianvito Rossi mit seinen „Selah“ Sandaletten eine ultimative Retro-Glam-Version. Opulenter Feder-Schmuck versetzt uns in das Hollywood vergangener Tage.

Marchesa`s märchenhafte Umsetzung des Trends könnte nicht femininer und theatralischer ausfallen: Die Chefdesignerinnen Georgina Chapman und Keren Craig setzen auf das Motto „More is More“ und kredenzen mit ihren Riemchensandaletten dank Marabufederkleid, feinster Spitze und kunstvoll drapierten Seidenbändern einen absoluten Hingucker.

Wen bislang noch keine Kreation beflügelt hat, dem gefällt vielleicht Anthony Vaccarello`s gefiederte Interpretation für Saint Laurent. Anstatt auf dezente Feder-Ornamente setzt der italienisch-belgische Modemacher auf Opulenz und präsentiert Feather-All-Over-Boots, die an kleine Monster aus der Muppet Show erinnern.

Dieser Schuhtrend verdeutlicht zwei Dinge: 1. Manchmal brauchen wir ein Paar beflügelte Heels, um dem Alltag zu entkommen und 2. man darf sich durchaus mit fremden Federn schmücken! Am besten Ihr fangt hier unten gleich damit an:

 

© Illustration & Animation Header: David Hilf, Text: Ewa Naparlinski, Freisteller: PR


RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
FASHION, BEAUTY AND CULTURE ON KITTENHEELS
Please Add Widget from here